Herzlich willkommen

SACHSENS SCHÖNSTE DÖRFER

Sachsen ist reich an wertvollen Zeitzeugen ländlicher Baukultur. In vielen Dörfern finden sich historische Gebäude und Anlagen, die typische regionale Baustile und traditionelle Nutzungen verkörpern. An den Dorfstrukturen lassen sich die Siedlungsgeschichte und die Entwicklung der Dörfer über die Jahrhunderte ablesen.

Dieses Kulturerbe zu bewahren, weiterzuentwickeln und für Besucher erlebbar zu machen, ist das Ziel der Interessengemeinschaft (IG) Sachsens Schönste Dörfer. Die IG ist ein Verbund von Dörfern, die über besonders gut erhaltene Bausubstanz und Siedlungsstrukturen verfügen und sich durch respektvollen Umgang damit auszeichnen. Die Dörfer sind aber keine Freilichtmuseen, sondern lebendige Orte und Heimat für ihre Bewohner. Der Wandel der Funktionen des Dorfes und damit auch des Ortsbildes ist auch hier ein Teil der erlebbaren Geschichte. Mit der Bewahrung des Kulturerbes ist für die IG auch das Bemühen um die Behebung struktureller und gestalterischer Defizite als langfristiges Ziel verbunden.

Erfahren Sie mehr über die Dörfer und Aktivitäten des Netzwerks auf den folgenden Seiten. Seien Sie neugierig!

 

 

Neuigkeiten und Termine

Hier finden Sie unsere Neuigkeiten

Bundesweites Netzwerk "Schönste Dörfer" am Start

Die Interessengemeinschaft Sachsens Schönste Dörfer und die Arbeitsgemeinschaft Historische Dorfkerne im Land Brandenburg haben sich im Rahmen des Zukunftsforums „Ländliche Entwicklung“ auf der Internationalen Grünen Woche am 21. Januar 2016 in Berlin erstmals mit ihrem Vorhaben der Gründung eines bundesweiten Netzwerk "Schönster Dörfer", von Dörfern mit bes[...]

Unser Dorf hat Wochenende: MDR in Sachsens Schönsten Dörfern

Mit einer Vielzahl sehenswerter Beiträge hat der MDR aus Sachsens Schönsten Dörfern berichtet. In Höfgen und Dreiskau-Muckern sind tolle Bilder und Videos entstanden, die viel Dorfleben eingefangen haben. Mehr Informationen zur Sendereihe und auch zu anderen tollen Dörfern - nicht nur in Sachsen. Auch bei Facebook.  

29. Mai: Tag des Offenen Umgebindehauses

Wie lässt sich das Leben im Denkmal mit heutigen Ansprüchen an Komfort und Lebensqualität verbinden? Der Tag des offenen Umgebindehauses ist eine einmalige Gelegenheit, auf diese Frage "gelebte" Antworten zu bekommen. Die Bewohner von Obercunnersdorf und der anderen (fast) genau so schönen Dörfer der Oberlausitz machen an diesem Tag ihre Türen weit auf.[...]