Wir über uns

Die Interessengemeinschaft (IG) Sachsens Schönste Dörfer ist aus einem Arbeitskreis der Landtourismus-Initiative „Sachsens Erlebnisdörfer“ hervorgegangen. Seit August 2011 bildet sie eine eigenständige Untergliederung unter dem Dach des Landesvereins Sächsischer Heimatschutz e.V.
Die IG hat sich eine Satzung gegeben, in der ihre Ziele festgeschrieben sind. Sie will die Bewahrung, Pflege, zeitgemäße Nutzung und Weiterentwicklung des baukulturellen Erbes in sächsischen Dörfern fördern. Dazu will sie sächsische Dörfer, die in besonderer Weise dieses Erbe verkörpern, unterstützen durch[re

  1. Erfahrungsaustausch und fachliche Beratung zu den genannten Zielinhalten Gruendung IG SachsensSchoensteDoerfer
  2. Öffentlichkeitsarbeit, Image-Pflege, Beispielwirkung und Bildung, um ein Bewusstsein bei der breiten Öffentlichkeit, bei öffentlichen Einrichtungen und Gremien für den Wert des Kulturerbes und seine Erhaltung zu schaffen
  3. Stärkung der Identifikation der Dorfbewohner mit dem Kulturerbe und damit auch der Heimatbindung
  4. Steigerung des Bekanntheitsgrades der beteiligten Dörfer
  5. Verbesserung der Lebensqualität in den Dörfern durch Ansiedlung von Handwerk/Gewerbe in Verbindung mit der steigenden Attraktivität der Dörfer
  6. perspektivische touristische Erschließung und Profilierung des Alleinstellungsmerkmals Baukultur in den Dörfern, um durch Inwertsetzung die Einwohner zu deren Bewahrung zu motivieren
  7. Repräsentation der Vielfalt ländlicher Baukultur in den sächsischen Regionen
  8. Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Partnern, die diese Ziele unterstützen.

In der Satzung sind auch die Gremien der Interessengemeinschaft aufgeführt.